#1 [Tierhilfe: "Das letzte siebte Leben"] Liebe Tierfreunde, von Silvia 05.10.2016 14:38

avatar

Liebe Tierfreunde,
das auf der anderen Seite der Erde gelegene Tierheim von Svetlana Konowalowa beherrbergt zur Zeit über 300 Tiere!!!! Täglich werden es mehr, den jede Woche stehen wieder neue Boxen mit Welpen, Kittens, oder angebundenen von niemanden gebrauchte Hunde vor dem Tierheim. Alle Zwinger sind voll, das Katzenhaus platzt aus allen Nähten, wie ihr aus dem Video sehen könnt:


Vor allem die schwarzen, die schwarz-weissen, und die gettigerten Katzen will keiner haben. Dabei hat es faszinierende Persönlichkeiten drin.
Auch bei den Hunden hat es fatastische Tiere, die in so vielen Zwingern eingesperrt sind, das ich es fast nicht geschafft habe in den zwei Wochen in denen ich dort war, in alle rein zu schauen. Manche tolle Hunde sind mir aber sofort aufgefallen und ich habe hier eine Liste zusammen gestellt für die die schnell vermittelbar wären oder für die die mir besonders leid getan haben.
Gesucht sind Pflegeplätze, Transportübernahmen, Endstellen, weiter Leitungen, so wie Flugpaten.

Alle diese Tiere haben es verdient noch vor dem Winter eine warme Unterkunft zu bekommen.
Bei den Katzen könnt ihr mir gerne eure Wünsche angeben, wir finden da schon eine passende Katze, den es hat wirklich alles drin, von blind, ganz normal, bis wunderhübsch.


Hier die Kandidaten die mir im Tierheim aufgefallen sind:

Hunde:
1. Hund Floh. Dieser Hund ist ein sanfter Riese. Er lebt in dem Hintersten Zwinger des Tierheims. Er ist etwas grösser als 50 cm. Also kein kleiner Kerl. Ein immer bleibender Kind. Hüpft freulich durch die Gegänd, absolut keine Agression. Man möchte am besten die Nase in sein Fell reinstecken wenn es wieder in Ordnung gebracht wäre, den er braucht unbedingt ein Haarschnitt, nur gibt es keinen im Tierheim der dafür Zeit hätte. Er liebt es zu spielen, knabbert sanft an den Händen des Menschens. Ein wirklich ganz toller. Braucht allerdings Freigang, bzw. ein angezeuntes Gelände, wo er sich austoben könnte. Er müsste nicht Mal im Haus leben. Im Tierheim lebt er schon sehr lange unter den kältesten Wetterbedingungen von Sibirien im Freien. Das Deutsche Winter wäre daher wirklich kein Problem. Müsste um 5 Jahre alt sein.

2. Dina und Sina.

Beide Hunde sind bis jetzt aus jedem Zwinger ausgebrochen. Beide grossgewachsene Damen. Haben einen Drang nach Freiheit. Daher auch mit einem eingezeumten Gelände zu vermitteln. Die auf dem Video wild springende, scharze, haarige Dina ist ein sehr kluger lieber Hund, stupst immer mit der Schanuze in die Hand, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Die Sina ist genau so eine freie Natur, allerdings etwas mehr schüchtern als die Dina. Beide leben im Tierheim im freien. Ca, 3 Jahre alt.

3. Sultan und 4. Mascha.
zwei sehr pflegeleichte nette Hunde. Sultan ziemlich klein gewachsen( sicherlich etwas vom Dackel drin) Beide leben in freien Zwinger und haben vor sich den Winter zu überstehen. Beide ruhig und pflegeleicht.

5.Sergej.
Auch ein klein gewachsener lieber Kerl mit ganz traurigen Augen. Besitzerin ist gestorben. Die Verwandten wollte ihn einschläfern. Die Ärzte aus der Stadt haben die Svetlana angerufen und gefragt ob sie ihn aufnehmen konnte.

6. Sascha.
wurde zusammen geschlagen in einem Treppenhaus in der Sadt gefunden. War raus geschmissen worden. Ein ruhiger lieber Kerl. Kleiner als 30 cm.

7. Ljuba und 8. Vera.
zwei zuckersüsse, liebenswerte Mädchen. Absolut verschmust und dankbar. Sehen sich so sehr nach Menschennähe. Wurden als Welpen in einer Box vor dem Tierheim ausgesetzt, waren die einzigen die überlebt haben. Ca. 1 Jahr alt.

9. Socke.
Ein kleiner Trotel der von anderen Welpen gemoppt worden ist. Musste abgetrennt werden weil er sich nicht schützen konnte.

10. Würmchen
Ein dackel ähnliches absolut entzückendes Kind. Wirft sich immer auf dem Rücken um Bauch zum streicheln zu geben. Ca. 3 Monate alt. Ein Mädchen.

11.Beauty.
Eine wunderschöne schwarze Schönheit. Ca. 8 Monate alt. Hat man an einem Strassenrand angefahren gefunden. Das Vordere Bein musste amputiert werden. Hüpft wie ein Kanninchen. Fantastischer Charakter.

Alle drei Hunde 9, 10, 11. Sind auf diesem Video zu sehen. Werde in einem separaten Zwinger gehalten, weil sie sich von anderen Hunden nicht schützen können.



12.Hund Pokemoon. Mittelgross. Lebt in einem der schlimmsten Zwinger eingeengt in Vier Wänden ohne Ausblick in eigenem Urin. Ist ein ganz hübscher braver Hund.

13.Mischa. über 50 cm. Lebt seit Jahren in einem der schlimmsten Zwinger ganz hinten im Tierheim. Ohne irgend einen Ausblick. Muss immer hochspringen um überhaupt etwas sehen zu können. Die anderen Hunde haben ihn angegriffen, deswegen musste er separiert werden. Daher ist vielleicht ein Einzelplatz besser. Obwohl es schwer zu sagen ist, in Sibirien leben Hunde in einer Stress Situation, vielleicht wird er sich gar nicht schlecht zeigen mit anderen Hunden. Zur Zeit lebt er in Frieden mit einem anderen Hundemädchen. Er tut mir unglaublich leid, weil er dort schon so lange ist.


14. Ein zuckersüsse Dackelmädchen. Wurde angebunden in der Stadt gefunden wurde dort ausgesetzt. Wäre toll sie noch vor dem Winter raus zu holen. Ich glaube sie hätte nicht so viele Überlebensschanzen im Tierheim.


15. Auch so ein wunderschöner lieber Hund. Mittelgross. Lebt in einem der schlimmsten Zwinger. Lebte auf einem Firma Gelände, der Scheff wollte ihn vergiften, so hat man ihn in der letzten Sekunde gerettet.

16. Riesige Ohren. Sanftes Wesen. Klein gewachsen. Im engen Zwinger ohne Auslauf in einem engen Wagen. Ein Mädchen

17. Ihr alter Zwinger Freund hatte den Jackpot seines Lebens und dürfte in die Schweiz ausreisen. Jetzt muss sie in diesen traurigen vier Wänden ihr dasein verbringen. Ein sehr liebes Mädchen. Ca. 50 cm.

Behinderte Katzen.

Die Katzenbabys überleben im Tierheim so gut wie nie. 99 % sterben weil das Immunsystem nur schwach ist um Erkältungen und Infekten entgegen zu kämpfen. Drei Katzen haben jedoch überlebt, obwohl sie als Kittens ins Tierheim kamen. Zwei davon mussten es mit dem Augenlicht bezahlen. Dr kleine schwarze ist fast vollkommen blind. Der gettigerte nur auf einem Auge, das zweite ist beschädigt. Beide werden von allen erwachsenen Katzen gehauen, und können sich nur schwer schützen. Ein sehr trauriges Anblick. Beide eher scheue Tiere, aber ich bin mir sicher das die in einer normalen Umgebung zu ruhe kommen können. Das weiss Mädchen ist auch eine Überlebende, sie kann noch sehen, ist aber noch jung und wir wissen nicht wie lange sie überleben wird.

Kontakt bei Interesse: kusja-kuzja@mail.ru

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen