#1 Zum Winterschlaf in den Kühlschrank von Silvia 30.11.2013 09:40

avatar

Der Winter steht nun wirklich vor der Tür, Zeit für Schildkröten, sich zum Winterschlaf zurückzuziehen. Doch Schildkrötenbesitzer haben oft Probleme, ihre Lieblinge gesund durch den Winterschlaf zu bringen. „Früher ging das noch im Keller, heute ist es dort zu warm“, sagt Tierarzthelferin Christa Lemmer. Der Ausweg: ab in den Kühlschrank mit den Tieren. Einige Tierärzte bieten dieses ungewöhnliche Schildkrötenhotel an. In der Praxis von Ulf Riedel in Bockenheim beispielsweise schlafen die Tiere – abhängig von Größe und Gewicht – drei bis vier Monate im Kühlschrank. „In der Natur würden sich die Schildkröten im Herbst in die Erde einbuddeln. Wenn die Tiere nicht schlafen, dann mindert das ihre Lebensqualität und sie sterben früher“, sagt Lemmer. Die 48-Jährige kümmert sich um das Überwintern der Reptilien – Untersuchung, Waschen und drei Wochen Schlafvorbereitung inklusive. Bislang haben bei ihr rund 60 Schildkröten zwischen 18 Gramm und 2,5 Kilogramm Quartier bezogen, im vergangenen Jahr waren es 120. Zwischen 50 Cent und einem Euro pro Nacht müssen die Tierbesitzer dafür zahlen. „Zwei- bis dreimal pro Woche schaue ich nach, ob es den Tieren auch wirklich gut geht“, sagt Lemmer. Das sei eigentlich immer der Fall. „Nur die Besitzer weinen manchmal, weil sie so lange von ihren Lieblingen getrennt sind“, sagt sie. lhe/Foto: Boris Roessler
Artikel vom 30.11.2013, 03:00 Uhr (letzte Änderung 30.11.2013, 02:51 Uhr)

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Zum-...k;art675,696645

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen